Creativa Schlafcenter AG – Wehntalerstrasse 539 – 8046 Zürich – 044 371 72 71kontakt@creativa-schlafcenter.ch

Schulbeginn – Es beginnt eine spannende Zeit

Die ersten Wochen nach den Sommerferien haben die meisten hinter sich. Für fast alle Kinder welche neu in den Kindergarten kommen, oder zu einem neuen Lehrer/In oder neue Schüler kommen, beginnt eine spannende Zeit. Nicht wenige sind sehr aufgeregt und aufgedreht. Verständlich, denn die Kinder erleben viel Neues und müssen das Ganze auch verarbeiten. Für viele Familien sind die ersten Monate anstrengend, weil die Kinder oft erst sehr spät in den Schlaf finden.

Schlaf und Leistungsverhalten haben einen grossen Einfluss aufeinander. Nach dem eher hektischen Schulstart pendelt sich der gewohnte Schlaf-Wach-Rhythmus meist nach einer gewissen Zeit wieder von alleine ein. Müdigkeit und Konzentrationsschwächen während des Tages sind keine Seltenheit. Damit die Kinder aufnahmefähig sind und effektiv lernen können, benötigen sie rund 10Stunden Schlaf pro Tag. Daher sind feste Schlafenszeiten umso wichtiger. Allerdings lenken die elektronischen Unterhaltungsmedien wie Smartphones, Ipads von Schlafen ab. Nicht selten wird in der Dunkelheit noch rasch eine SMS versendet oder in den Socialmedien gelesen. Nicht nur die Tatsache, dass das Gehirn somit keine Ruhe findet, sondern auch der Lichteinfluss führt dazu, dass der Ein- bzw. Durchschlafprozess verschlechtert wird. Damit das Schlafhormon Melatonin produziert werden kann, braucht der Körper Dunkelheit. Fehlt diese, wird die Melatoninproduktion gehemmt.

 

Hilfreiche Tipps:

Richtiges Schlafengehen ist ein Lernprozess. Vor allem Kinder haben oft das Gefühl, dass sie etwas verpassen könnten, wenn sie zu früh ins Bett gehen. Selbst wenn die Müdigkeit schon stark spürbar ist, wehren sie sich oft gegen den Schlaf. Das körpereigene Gefühl muss dafür erst langsam erlernt werden. Umso wichtiger ist, dass Sie Ihrem Kind dabei helfen und den nötigen Weg aufzeigen. Ein erholsamer Schlaf beginnt mit einem ruhigen Abend.

 geregelte Schlafenszeiten : Sorgen Sie mit Strukturen und geregelten Zeiten für Sicherheit bei Ihrem Kind. Einschlafrituale (Vorlesen, Tag besprechen, Singen, Beten) helfen Ihren Kind besser einzuschlafen.

bringen Sie Struktur in den Alltag Ihres Kindes : Je strukturierter der Alltag ist, desto leichter findet Ihr Kind abends die nötige Ruhe.

Schlafumgebung : Achten Sie, dass genügend frische Luft im Zimmer ist und sorgen Sie für die nötige Dunkelheit.

Bettausstattung : Sorgen Sie mit einem orthopädischen Schlafsystem schon von klein auf für eine richtige Lagerung des Körpers und der Wirbelsäule. Das richtige Kopfkissen schützt die empfindliche Halswirbelsäule. Zirbenholz hat eine beruhigende Wirkung und begünstigt somit den Schlaf.

gesundes Bettklima : Das Wärmebedürfnis von Kinder ist stark ausgeprägt. Dabei geraten sie jedoch auch schneller ins Schwitzen, als erwachsene Personen. Achten Sie bei dem Duvet auf einen guten Feuchtigkeitstransport.

Verfasst von:

Daniel Zimmermann

zimmermann@creativa-schlafcenter.ch

am 13. September 2018

Verfasst von:

Daniel Zimmermann

zimmermann@creativa-schlafcenter.ch

am 13. September 2018