Creativa Schlafcenter AG – Wehntalerstrasse 539 – 8046 Zürich – 044 371 72 71kontakt@creativa-schlafcenter.ch
WICHTIGE INFORMATION BEZÜGLICH ÖFFNUNGSZEITEN

Wie viel Schlaf benötigt der Mensch?

Haben Sie sich auch schon gefragt wie viel Schlaf Sie brauchen?

Das ist wirklich von Person zu Person sehr unterschiedlich. Generell braucht man je älter dass man wird, umso weniger Schlaf. Es kann durchaus vorkommen, dass man über eine gewisse Zeit einen erhöhten Bedarf hat und sich das nach einer Weile wieder legt.
Das Wichtigste ist jedoch; nicht die richtige Menge, sondern die Qualität des Schlafes ist ausschlaggebend.

Im fortgeschrittenen Alter verändert sich dann das Schlafbedürfnis erneut. Die Müdigkeit tritt nicht nur am Abend auf, sondern sie äussert sich auch am Tag.

Beispiel: Frau Mustermann 80jährig ist um 21.00Uhr bereits sehr müde. Um 21.30Uhr geht sie ins Bett und kann sofort einschlafen. Als sie morgens erwacht, stellt sie mit Schrecken fest dass ja erst 3.30Uhr ist und denkt sie leidet unter Schlafstörungen. Weil sie bereits in aller Früh auf war, gönnt sie sich nach dem Mittag eine Pause und legt sich für eine Stunde schlafen.

Erklärung: Ältere Menschen sind am Abend oft sehr früh müde, meist jedoch im aller Früh wieder wach. Das kann als Schlafstörung erlebt werden, ist jedoch eine natürliche Entwicklung. Gehen wir mal davon aus, dass Frau Mustermanns Schlafbedarf bei 7h liegt. Wenn man die Schlafenszeit vom Mittag und in der Nacht addiert kommt man auf total 7h. Ihr Schlafbedarf ist also vollkommen gedeckt. Frau Mustermann sollte unbedingt ihr Mittagschlaf reduzieren auf max. 25min (Power-Nap) Mehr dazu finden Sie in diesem Blog. Auf diese Weise kann Sie in der Nacht länger schlafen, kommt aber dennoch gut gegen ihre Mittagsmüdigkeit an.

Am Abend hat sie zwei Möglichkeiten. 
1. Sie geht weiterhin um 21.30Uhr ins Bett mit den Wissen, dass sie morgens um ca. 4.30Uhr wieder wach ist. 
2. Sie verschiebt die Einschlafzeit auf 22.30Uhr und kann bis ca. um 5.30Uhr schlafen.  Tipp: täglich die Zeit um ca. 15min. weiter nach hinten schieben, so kann sich der Körper langsam daran gewöhnen.

Daniela Zimmermann

Verfasst von:

Daniela Zimmermann

kontakt@creativa-schlafcenter.ch

am 10. April 2021

Daniela Zimmermann

Verfasst von:

Daniela Zimmermann

kontakt@creativa-schlafcenter.ch

am 10. April 2021

Jetzt kostenlos anmelden

Erhalten Sie spannende Tipps zum Gesunden Schlafen und exklusive Angebote direkt per E-Mail.